.. und plötzlich ist sie tot.

  • Beitrags-Autor:

„Ach du kleiner Schisser“, lachte sie ins Telefon als ich ihre Einladung zum Open Air Tanzen ablehnte. „Du bist doch auch schon zweimal geimpft, also was soll die übertriebene Vorsicht? Irgendwann muss das Leben doch wieder gelebt werden“.
Recht hat sie. Aber für mich ist es noch nicht so weit. Ich reiße mir nicht gleich die Maske vom Gesicht, nur weil Politiker es empfehlen. Politiker sollte man nicht trauen. Erst recht nicht, wenn sie idiotische Dinge von sich geben. Wie kann es sein, dass Reiserückkehrer in Quarantäne müssen und Genesene oder Geimpfte nicht die, wie man weiß, ebenso infizieren können?
Nein, ich verlasse mich lieber auf meinen Kopf und lege die Verantwortung nicht in fremde Hände.

Sie ist 58. Zwei erwachsene Kinder. Single. Geimpft, dennoch verhalten im Umgang mit anderen. Einmal die Woche besucht sie eine Open Air Veranstaltung.
Der Veranstalter ist ein Depp. Er kontrolliert nichts und niemanden und ermöglicht jedem den Einlass. Die Teilnehmer sind Deppen und Deppinnen, weil sie ihm das durchgehen lassen.
Billigend eine Infektion in Kauf nehmend beim Tanz mit Nicht-Geimpften, Nicht-Getesteten. Wange an Wange ohne Mundschutz. “Infizieren könne man sich schließlich überall”, so die weit verbreitete Argumentation die, großzügig ausgelegt, auch stimmig ist.

Freitag
Am Freitag sagte sie ein Treffen mit ihrer besten Freundin ab. „Sie habe sich wohl eine leichte Erkältung zugezogen“, so ihr Argument.
Sonntag
Am Sonntagabend rief sie den Notarzt. Starker Husten. Luftnot. Bläulich verfärbte Lippen.
Diagnose: Impfdurchbruch. Erneute Infektion mit Covid-19.
Dienstag

Dienstagmorgen, Verlegung auf die Intensivstation.

Kaum diskutiert ist die Frage, wie effektiv ist der Impfschutz bei Älteren?
Dass das Immunsystem im Alter weniger effektiv ist, ist allgemein bekannt.
Der Thymus, ein kleines Organ hinter dem Brustbein gelegen, ist verantwortlich für die Produktion von Zellen (T-Zellen) die bedeutsam für die Abwehrreaktion sind.
Dieses kleine Organ bildet sich bereits nach der Pubertät langsam zurück. Ein 70-jähriger, habe ich irgendwo gelesen, soll nur noch über 10 % an funktionsfähiger Masse verfügen.
Man kann sich ausrechnen, wie sehr die Immunabwehr im Alter geschwächt ist.
Nicht umsonst wird bei einer Grippe-Impfung (Influenza) die vierfache Dosis injiziert.

Niemand kann sagen, wie hoch der Impfschutz bei Älteren ist. Demzufolge sind schwere Verläufe bei älteren Geimpften, die sich neu infiziert haben, durchaus möglich.
Das Virus greift auch das Schutzschild in den Gefäßen an, verursacht Entzündungen. Die wiederum können Durchblutungsstörungen verursachen. Es kommt zum Zelltod und damit zum Absterben dieser Organe (Multiorganversagen).

Donnerstag
Ihr Blut zirkuliert nun durch Plastikschläuche. An einer bestimmten Stelle wird Sauerstoff in das Blut gepresst und angereichert zurück in den Organismus befördert.

Ein zierlicher weißer Körper liegt regungslos und verloren zwischen Stützkissen in einem viel zu großen Bett, flankiert von zwei riesigen Türmen aus medizinischem Gerät. Nur ein stetiges
Pumpgeräusch ist zu hören und ein Rascheln der Schutzkleidung des Pflegepersonals, das professionell mit ruhigen,  gekonnten Handgriffen um meine kleine Freundin herumhummeln.
Diese Helden des Alltags. Die Säulen in der Pandemie. Verkannt und schändlich unterbezahlt.

Samstag
Samstagabend klingelt das Telefon. Der Sohn. Das Krankenhaus hat angerufen. Es ist kritisch.
Einer nach dem anderen durfte zu ihr. Die Mutter will nicht gehen. Sie darf bleiben. Der Vater auch.
Die Söhne, enge Freunde und ich sitzen in einem gesonderten. Keiner spricht. Endloses Schweigen.
Die Tür geht auf. Eine Person in Schutzkleidung steht im Türrahmen und schüttelt den Kopf. 
Es ist Sonntagmorgen, 2:06 Uhr.