Moritz Jahr aus  Hamburg:
War es Betrug, Unterschlagung, Veruntreuung?  Oder ist an der Geschichte nichts dran?

Auch nach drei Jahren Rechtsstreit ist noch immer nicht die Frage geklärt, ob Herr Moritz Jahr mehrmals eigene Rechnungen ausgestellt hat, vorbei an seinem Chef, oder ob es nur die eine betrifft, die ihm nachgewiesen wurde? Der gerichtlich verfügten  Auskunftserteilung durch Versäumnisurteil ist Herr Jahr bislang nicht nachgekommen. Auch nicht, als das Gericht ein Zwangsgeld in Höhe von 1.000 € festgesetzt hatte. Diesen Betrag bezahlte Herr Jahr anstandslos und erteilte weiterhin keine Auskunft. Auch nicht, als das Gericht ein weiteres Zwangsgeld in Höhe von 2.000 € anordnete und ein drittes in Höhe von 10.000 €. Alle Zwangsgelder bezahlte Herr Jahr und erteilte beharrlich weiterhin keine Auskunft.
Eine angebotene Vergleichszahlung wurde durch den Kläger abgelehnt.

Der Kläger-Anwalt beantragte jetzt Zwangshaft, um Herrn Jahr zu einer Aussage zu zwingen.
Der Antrag wurde zweimal zurückgestellt, durch die Richterin am Landgericht Hamburg, da Herr Jahr Unterlagen beibrachte, die allerdings nichts zur Klärung des Vorwurfes beigetragen haben.
Daraufhin wurde am 22.11.2021 erneut Zwangshaft beantragt.

Lesen Sie hier die jeweiligen Artikel zu dem Rechtsstreit mit Moritz Jahr aus Hamburg

Hat Herr Moritz Ullrich Godberg Jahr etwas zu verbergen? Ehemals tätig beim damaligen Inhaber von Hamburg Stadtführung und verantwortlich für die Abwicklung von Stadtführungen in Hamburg, entfernte er im Jahr 2018 durch Löschung eine Führung aus dem Geschäfts-E-Mail-Account, um sie auf eigene Rechnung und mit eigener Bankverbindung versehen, >> weiterlesen

Reeperbahnführung in Hamburg

Geld für Reeperbahnführung von Moritz Jahr in die eigene Tasche gewirtschaftet?

Seinerzeit, bis ins Jahr 2018, war Moritz Jahr noch für → Hamburg-Stadtführung.com tätig, bevor
er das Unternehmen im Februar 2018 käuflich erworben hat.
Zu seinen Aufgaben zählten u.a. die Organisation und Durchführung von Führungen in Hamburg,

Beschluss des Landgerichts zur Zwangshaft Moritz Jahr >>

Dienstag, 14. September 2021

Dem Antrag auf Zwangshaft wurde durch das Landgericht Hamburg stattgegeben Beschluss-landgericht-Zwangshaft

Dem Beschluss beiliegend schreibt die Richterin über Herrn Jahr, Seite 4:
Zitatanfang:
Nach dem persönlichen Eindruck des Gerichts von den ausführlichen mündlichen Stellungnahmen des Schuldners im Anhörungstermin vom 13. September 2021 zeigt sich der Schuldner geistig wach und klar, ruhig und reflektiert, vernünftig und wirtschaftlich denkend, zugleich ohne jedes Unrechtsbewusstsein hinsichtlich seiner Nichterfüllung des vor fast 3 Jahren mit rechtskräftigem Urteil vom 30. Oktober 2021 titulierten Auskunftsanspruch des Gläubigers und insbesondere nachhaltig unbeeindruckt vom Ablauf des bisherigen Zwangsvollstreckungsverfahrens. >> weiter

Beschluss des Landgerichts auf Zwangshaft